Brautissimo: Hochzeitstorte

Die Hochzeitstorte ist ein Kunstwerk für sich und keine ähnelt der Anderen. Sie können aus mehreren Etagen bestehen oder aus nur einer.

Welche Art von Hochzeitstorte darf es sein?

Abhängig ist die Größe von der Anzahl der Hochzeitsgäste, vom Geschmack des Brautpaares und des vorhanden Budgets. Welches Paar wünscht sich nicht eine schöne Hochzeitstorte zusammen anzuschneiden und davon gemeinsam zu naschen. Auch muss ein solches Backwerk nicht nur aus Buttercreme sein. Gerade an warmen Tagen sind Früchtetorten eine erfrischende Abwechslung!

Gewerbliche Beispiele für Hochzeitstorten

Bunny&Scott (Hamburg)

Hochzeitstorte Rose Bunny and Scott Hamburg

Hochzeitstorte Himbeere Bunny and Scott Hamburg

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Beispiele für wunderschöne Torten gibt es hier: Hochzeitstorten und Cupcakes von Bunny&Scott.

Brautissimo: Raum & Außendeko zur Hochzeit

Wenn Sie zur Feier des Tages alles schön dekorieren möchten, haben Sie bei den Dekorationen die Qual der Wahl. Die Deko ist natürlich auch reine Geschmackssache und so können Sie, z.B Eingänge mit Girlanden dekorieren, Luftballons an den Stühlen befestigen oder einfach nur den Raum mit Luftballontrauben behängen.

Aber schauen Sie doch einfach mal auf unsere Fotobeispielen, für welche Dekorationen sich andere Brautpaare entschieden haben!

Gewerbliche Beispiele:

• Celebrations-Events.de

Brautissimo: Kirchendeko

Natürlich möchten Sie auch für die kirchliche Trauung eine festliche Dekoration planen. Sie können dies selbst in die Hand nehmen oder auch dem zuständigen Küster überlassen. Falls Sie sich nicht ganz sicher sind, fragen Sie den Pfarrer beim Traugespräch, wie die Kirche zur Trauung am vorteilhaftesten geschmückt werden könnte.

Blumen für die Kirchendeko nutzen

Im Bereich des Altars werden vor allem üppige Blumengestecke und große Vasen mit Blühendem aufgestellt- also da, wo das Brautpaar sein ‚Ja‘-Wort ausspricht. Die Bankreihen können sie im Mittelgang bis zum Altar mit Blumen schmücken. Besonders hübsch sieht es aus, wenn am Anfang und Ende die Bankreihen mit kleinen Blumensträußchen oder Kränzen verziert werden. Falls Ihnen das nötige Budget fehlt, da die Kirche sehr groß ist, schmücken Sie nur jede zweite Bankreihe mit einem Blumensträußchen und dies jeweils im Wechsel.

Elegante Programmhefte für die Kirche

Eine weitere Möglichkeit für dekorative Elemente zur kirchlichen Trauung bietet der Einsatz der Programmhefte für den Gottesdienst. Sind diese Kirchenhefte im Look-and-Feel der Hochzeitsdeko, sind sie eine schöne Überleitung auf die spätere Hochzeitsfeier und ein tolles Erinnerungsstück für die Hochzeitsgäste. Mehr zum Thema Kirchenprogramme gibt es im Beitrag: Programmheft.

Gewerbliche Beispiele:

• Celebrations-Events.de

Brautissimo: Kutschendeko – Dekorationen für die Hochzeitskutsche

Welche Braut hat nicht schon mal davon geträumt, in einer romantisch geschmückten Hochzeitskutsche und wunderschönen Pferden bei Sonnenschein durch die Landschaft zu fahren.

Zur Hochzeit ist es dann noch ein besonderes Ereignis, welches immer in Erinnerung bleiben wird. Welche unterschiedlichen Dekorationsmöglichkeiten es hier gibt, stellen wir anhand von Bildmaterial gerne einmal vor.

Weiteres Bildmaterial ist übrigens gerne erwünscht! 😉

Gewerbliche Bildbeispiele:

Brautissimo: Das Ringkissen – Accessoire für die Trauringe

Brautpaare wünschen sich beim Ringtausch etwas besonderes und möchten die Ringe nicht auf einem normalen, silbernen Tablett überreicht bekommen. Um hier das gewisse ‚Etwas‘ zu erhalten und die Ringe im rechten Licht erscheinen zu lassen, werden die Trauringe auf einem Ringkissen überreicht – als Zeichen ewiger Liebe!

Florale Ringkissen zur HochzeitDas „florale Ringkissen“

Ringkissen können z.B. aus Blumenblüten gebunden werden. Damit das Kissen seine Form behält, wird dieses mit einem Golddraht umwickelt und eventuell noch mit anderen kleinen Accessoires verziert.

Gewerbliche Beispiele:

• Celebrations-Events.de

Brautissimo: Tischdekorationen

Die Hochzeitstafel ist der Augenschmaus schlechthin. Alles ist vom Feinsten, Tischtücher, Servietten (natürlich aus Stoff), Geschirr, Besteck, Gläser und dazu die Dekorationen aus Blumen und Kerzen – die Farben und der Stil aufeinander abgestimmt!

Jedes Gedeck ist ein Stilleben und den größeren Anteil daran haben die schönen Blumengestecke der Hochzeitstafel. Der Blumenschmuck sollte richtig ausgewählt sein und achten Sie darauf, dass die Dekorationen an ihrem Platz stehen bleiben können und nicht hin und her geschoben werden müssen.

Gewerbliche Beispiele:

• Celebrations-Events.de

Brautissimo: Die Brautkerze

Die Brautkerze gehörte schon im Mittelalter während der Messen zu jeder Hochzeit dazu. Die Kerzen sollten nach altem Brauch die Gebete für das Brautpaar ‚gen Himmel‘ tragen. In einigen Regionen trägt die Braut anstatt des Brautstraußes auch heute noch eine schön verzierte Brautkerze zum Altar, die auch während des Traugottesdienstes brennend neben ihr steht.

Traukerze in zahlreichen verschiedenen Variationen

Typische christliche Verzierungen sind Symbole von Ähren, ein Baum und auch die Tauben. Außerdem finden sich öfter zwei goldene Ringe wieder, als Zeichen für die Zusammengehörigkeit.

Traukerzen können auch selbst nach eigenen Wünschen angefertigt werden. In Wachsgeschäften erhalten Sie Anregungen und bekommen Tipps für die Gestaltung. Alternativ finden sich inzwischen auch online Anbieter und Dienstleister für individuelle Brautkerzen.

Wie wäre es mit den Namen der Braut und des Bräutigams und das Hochzeitsdatum, welches aus Plattenwachs ausgeschnitten wurde. Nach der Hochzeit könnte man z.B. eine Blüte des Brautstraußes in die Kerze eingießen lassen.

Einsatz der Brautkerze bei der Trauung

Die Brautkerze lässt sich auf unterschiedlicher Weise in den Traugottesdienst einbinden:

  • Die Traukerze kann von der Braut oder vom Brautpaar selbst gemeinsam brennend in die Kirche getragen werden und bringen damit das Licht zum Altar.
  • Die Traukerze wird während des Trauungsritus an einer Altarkerze angezündet
  • Die Brautkerze steht vor dem Altar, auf einem Ständer, Tisch oder auch auf dem Altar selbst.
  • Ein Kind oder ein Freund kann die Brautkerze in die Kirche tragen.
  • Während des Festessens kann die Kerze am Tisch des Brautpaares aufgestellt werden, wo sie dann den ganzen Abend weiter brennen kann!
  • Das Brautpaar kann zum jährlichen Hochzeitstag die Kerze wieder neu erstrahlen lassen.
  • Wenn die Kinder getauft werden, kann die Kerze in den Taufgottesdienst eingebunden werden.
  • Auch wenn Sie keine kirchliche Hochzeit anstreben (z.B. Freie Trauung), kann die Traukerze trotzdem in die Trauzeremonie eingebunden werden.

Wenn der Brauch mit der Hochzeitskerze noch ergreifender werden soll, dann kann für das Brautpaar dazu ein Gedicht vorgetragen werden!

Brautissimo: Dokumente für die Hochzeit

Hier wichtige Informationen über Dokumente, die Sie für die standesamtliche und kirchliche Trauung benötigen!

Dokumente für das Standesamt

• Beglaubigte Abschrift des Familienbuches (nicht mit dem im Besitz der Familie befindlichen Familienstammbuches zu verwechseln) oder Abstammungsurkunde der Eltern beider Partner oder Geburtsurkunde (erhältlich beim Standesamt des Geburtsortes).
• Aufenthaltsbescheinigung (erhält man beim Einwohnermeldeamt des Wohnortes)
• Personalausweis oder Reisepass
• Nachweis über akademische Grade
• Geschiedene oder Verwitwete benötigen zusätzlich eine beglaubigte Abschrift oder Auszug aus dem Familienbuch der vorangegangenen Ehen beziehungsweise frühere Heiratsurkunden und rechtskräftige Scheidungsurteile.
• Wenn einer der Partner adoptiert wurde oder schon Kinder haben, benötigen Sie noch weitere Unterlagen. Im Einzelfall also das jeweilige Standesamt fragen!

Wichtig: Die oben stehenden Unterlagen gelten für deutsche Staatsbürger, die Beide in Deutschland wohnen und sich in Deutschland trauen lassen. Ist einer der beiden ausländischer Staatsbürger oder wohnt im Ausland, fragen Sie Ihr Standesamt nach weiteren notwendigen Dokumenten. Die Dokumente dürfen bei der Anmeldung zur Eheschließung am Standesamt nicht älter als ein halbes Jahr sein!

Die Wahl des Standesamts

Bemerkung: Sie können sich auch in jedem Standesamt Ihrer Wahl trauen lassen. Sie müssen allerdings zuerst alle Unterlagen beim Standesamt Ihres Wohnortes vorlegen. Die Unterlagen werden dann von Ihrem Standesamt an Ihr Wunschstandesamt weitergeleitet. Sie können sich allerdings dennoch schon vorab mit Ihrem Wunschstandesamt bezüglich Trauzeiten und weiterer Details in Verbindung setzen.

Dokumente für die Kirche

• Personalausweis
• Taufschein, der nicht älter als sechs Monate sein darf (wird vom Taufpfarramt ausgestellt)
• Bescheinigung über die Anmeldung zur standesamtlichen Eheschließung (oder Trauschein, wenn Sie schon standesamtlich getraut sind).
• Firmungszeugnis (für katholische Bürger, falls auf dem Taufschein die Firmung nicht verzeichnet ist)
• Konfirmationsschein (für evangelische Trauungen)

Bemerkung: Auch hier gilt, Sie können sich auch in jeder anderen Kirche Ihrer Wahl trauen lassen. Sie müssen allerdings zuerst zu der Gemeinde Ihres Wohnortes gehen und sich dort abmelden. Im Vorfeld können Sie sich schon mal mit Ihrer Wunschgemeinde/-kirche/Wunschpfarrer bezüglich Trauzeiten und weiteren Details in Verbindung setzen!

Brautissimo: Fürbitten zur Hochzeit

In den Fürbitten wird für das Brautpaar, deren Familien, für die Anlagen der Kirche und die Welt gebetet. Es ist schöner, wenn die Fürbitten von Personen während des Traugottesdienstes vorgetragen werden, die dem Brautpaar besonders nahe stehen.

Vorschläge für Fürbitten zur Hochzeit

Im Folgenden zeigen wir einige schöne Beispiele für gelungene Fürbitten im Rahmen des Traugottesdienstes.

Fürbitte zur Hochzeit: Beispiel 1

1. Für [Name] und [Name], die füreinander den Blick der Liebe entdeckt haben. Lass sie ihre Liebe zueinander niemals als Selbstverständlichkeit hinnehmen, sondern als Geschenk und Herausforderung.

2. Für unsere Eltern, Geschwister, Verwandten und Freunde, die durch ihre Hilfe und Begleitung Hoffnung und Freude wachsen ließen. Vergelte ihnen, was sie uns an Gutem erwiesen haben.

3. Für alle Liebenden, die vor den Scherben ihrer Beziehung stehen. Lass sie nicht verbittern, sondern aufs Neue sich für die Gemeinschaft öffnen und an die Liebe glauben.

4. Für alle, die voll Dank auf viele Jahre gemeinsamer Liebe in guten und schlechten Tagen zurückblicken dürfen. Schenke ihnen noch viele gemeinsame Jahre, damit ihr Miteinander für uns ein Segen sei.

5. Für alle, die den heutigen Tag nicht mehr sichtbar in unserer Mitte miterleben können, die uns aber jetzt ganz nahe sind. Nimm sie in deine barmherzigen Arme und schenke ihnen das ewige Leben.

Fürbitte zur Hochzeit: Beispiel 2

1. Für [Name/Braut] und [Name/Bräutigam], die sich eben durch das „Ja“ vor Gott und dieser Gemeinschaft einander anvertraut haben: Mögen sie in der Treue feststehen, in der Liebe füreinander da sein, miteinander Freude und Glück erfahren und so zum Salz der Erde werden und zum Licht der Welt.

2. Für alle, die ihren Lebensweg bisher begleitet haben: für ihre Eltern, die ihnen das Leben gaben, für die Familie, in denen sie aufwuchsen, und für alle, die ihnen in Freundschaft verbunden sind: Lass sie weiterhin den Weg der beiden mit dem Rückenwind der Sympathie und der Hilfsbereitschaft begleiten.

3. Für die Kinder, die wir dieser Ehe wünschen: Mögen sie in einer glücklichen Umgebung aufwachsen und ihren Eltern Freude und Erfüllung schenken.

4. Für die verschiedenen Generationen, die sich hier versammelt haben – Kinder, Eltern und Großeltern: Lass sie offen füreinander sein und die Eigenheiten eines jeden Lebensalters als Chance und Ergänzung verstehen.

5. Für die verstorbenen Angehörigen beider Familien: Schenke ihnen jetzt immer währenden Frieden und ein ewiges Zuhause.

Fürbitte zur Hochzeit: Beispiel 3

Pastor: „Lasst uns miteinander und füreinander beten“

Bruder: „Wir bitten für (Name/Braut) und (Name/Bräutigam), dass ihre Liebe immer wieder erneuert werde. Dass Gott ihnen auch in schwierigen Zeiten die Kraft gebe, füreinander da zu sein. Dass sie in Konflikten Lösungen finden, die ihre Gemeinschaft vertiefen. Dass Gott sie gesund erhalte und glücklich mache. Dass ihre Ehe sie stärke, für andere da zu sein.“

Schwester: „Wir bitten für ihre Eltern, Verwandten, Angehörigen und Freunde, dass Gott sie gesund erhalte und dass sie den Lebensweg der Brautleute mit ihrer Zuneigung und Hilfsbereitschaft begleiten.“

Bruder: „Wir bitten für alle Eheleute, die glücklichen und die unglücklichen, dass sie an Herausforderung wachsen und nicht zerbrechen. Für die jungen Menschen in unserer Mitte, dass ihr Weg zur Partnerschaft gelinge.“

Bruder: „Wir bitten für die Einsamen, Alten und Kranken, dass ihre Hoffnung nicht erlahme. Für unsere Toten, besonders für alle, mit denen wir verbunden waren und die den heutigen Tag gern erlebt hätten. Für den Frieden unter den Völkern und die Einheit der Kirche.“

Pastor: „Herr, unser Gott, deine Güte ist größer als unser Herz. Lass uns alle erfahren, dass du mehr schenkst, als wir uns wünschen können. Darum bitten wir dich durch Christus, unseren Herrn.“

Gemeinde: „Amen“

Brautissimo: Lesungen für die kirchliche Trauung

Hier nun einige Beispiele von nichtbiblischen und biblischen Texten, die Sie wunderbar als Lesung für eine Hochzeit geeignet sind. Aus Urheberrechtsgründen dürfen wir leider die entsprechenden Texte nicht veröffentlichen und bitten daher um Verständnis!

Nichtbiblische Lesungen für die Hochzeit

Einige Vorschläge für Lesungen zur Hochzeit, welche nicht aus der Bibel stammen. Viele Brautpaare wünschen sich inzwischen oftmals eher romantische als religiöse Texte für ihre Hochzeitslesung.

• Der kleine Prinz – Teil 1 / Antoine de Saint-Exupéry
• Der kleine Prinz – Teil 2 / Antoine de Saint-Exupéry
• Der Ort, wo der Himmel die Erde küsst / Unbekannt
• Aus „Handbuch der Krieger des Lichts“ / Paulo Coelho
• Spuren im Sand / Margaret Fishback Powers
• Muscheln in meiner Hand / Anne Morrow Lindbergh
• Weißer Taft / Fritz von Woedtke
• Das Brot / F. A. Kloth
• Die, die uns lieben / Ernst Ferstl
• Liebeskalender / Robert Prutz
• Leben heißt Lernen / Ernst Ferstl
• Weil da ein Mensch ist / Lothar Zenetti

Dies ist natürlich nur eine kleine Auswahl an möglichen Texten für die Lesung zur Hochzeit. Es soll als Hilfe diesen, welche Art von Texten sich von der Art und dem Umfang her dafür eigenen.
Hinweis: Fragen Sie den Pfarrer bzw. Pastor, ob auch nichtbiblische Lesungen verwendet werden dürfen!

Biblische Lesungen

Hier jetzt einige „Klassiker“ unter den Hochzeitslesungen aus der Bibel.

• Wenn ich nur Dich habe / Psalm 73, 25-26
• Vom Ehebrechen / Matthäus 5
• Von Ehe, Scheidung, Ehelosigkeit / Matthäus 19
• Nimm das Leben als ein Fest / Koh 9,7-12
• Lesungen aus dem Buch Genesis
• Lesungen aus dem Hohelied / Das Hohelied 8,6-7
• Lesung aus dem Brief des Kohelet / Koh 4, 9-12
• Evangelium / Joh 15, 9-12

Hinweis: Bei den biblischen Lesungen gibt es natürlich noch eine Menge mehr. Fragen Sie daher auch bei Ihrem Pfarrer oder Pastor nach!

Für alle, die noch auf der Suche nach Inspirationen für Sprüche zur Trauung sind, empfehlen wir einen Blick in diesem Beitrag: Trausprüche. Außerdem gibt es im Beitrag „Traugespräch“ hilfreiche Informationen zum Gespräch mit dem Pfarrer bzw. Pastor vor der Hochzeit.