Brautissimo: Die Brautkerze

Die Brautkerze gehörte schon im Mittelalter während der Messen zu jeder Hochzeit dazu. Die Kerzen sollten nach altem Brauch die Gebete für das Brautpaar ‚gen Himmel‘ tragen. In einigen Regionen trägt die Braut anstatt des Brautstraußes auch heute noch eine schön verzierte Brautkerze zum Altar, die auch während des Traugottesdienstes brennend neben ihr steht.

Traukerze in zahlreichen verschiedenen Variationen

Typische christliche Verzierungen sind Symbole von Ähren, ein Baum und auch die Tauben. Außerdem finden sich öfter zwei goldene Ringe wieder, als Zeichen für die Zusammengehörigkeit.

Traukerzen können auch selbst nach eigenen Wünschen angefertigt werden. In Wachsgeschäften erhalten Sie Anregungen und bekommen Tipps für die Gestaltung. Alternativ finden sich inzwischen auch online Anbieter und Dienstleister für individuelle Brautkerzen.

Wie wäre es mit den Namen der Braut und des Bräutigams und das Hochzeitsdatum, welches aus Plattenwachs ausgeschnitten wurde. Nach der Hochzeit könnte man z.B. eine Blüte des Brautstraußes in die Kerze eingießen lassen.

Einsatz der Brautkerze bei der Trauung

Die Brautkerze lässt sich auf unterschiedlicher Weise in den Traugottesdienst einbinden:

  • Die Traukerze kann von der Braut oder vom Brautpaar selbst gemeinsam brennend in die Kirche getragen werden und bringen damit das Licht zum Altar.
  • Die Traukerze wird während des Trauungsritus an einer Altarkerze angezündet
  • Die Brautkerze steht vor dem Altar, auf einem Ständer, Tisch oder auch auf dem Altar selbst.
  • Ein Kind oder ein Freund kann die Brautkerze in die Kirche tragen.
  • Während des Festessens kann die Kerze am Tisch des Brautpaares aufgestellt werden, wo sie dann den ganzen Abend weiter brennen kann!
  • Das Brautpaar kann zum jährlichen Hochzeitstag die Kerze wieder neu erstrahlen lassen.
  • Wenn die Kinder getauft werden, kann die Kerze in den Taufgottesdienst eingebunden werden.
  • Auch wenn Sie keine kirchliche Hochzeit anstreben (z.B. Freie Trauung), kann die Traukerze trotzdem in die Trauzeremonie eingebunden werden.

Wenn der Brauch mit der Hochzeitskerze noch ergreifender werden soll, dann kann für das Brautpaar dazu ein Gedicht vorgetragen werden!